gelbe schleife beim Hund

Abenteuer mit Hund

Die gelbe Schleife beim Hund

Welche Bedeutung sie hat und wieso sie so wichtig ist

Manche Hunde brauchen mehr Abstand als andere Vierbeiner.
Viele Hundehalter: innen suchen daher nach einer Lösung, wie sie ihren Liebling noch mehr schützen können.
Was eine gelbe Schleife beim Hund damit zu tun hat, erfährst du jetzt.

Die Aktion „Gelber Hund“ wurde 2012 in Schweden gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht, besonders empfindliche Hunde zu schützen und ihnen den Abstand zu geben, den sie brauchen.

Die gelbe Schleife an der Hundeleine soll anderen Hundehalter: innen signalisieren, dass ihr Hund mehr Distanz braucht und das, ohne sich erklären zu müssen.

Hast du die gelbe Schleife beim Hund schon einmal gesehen, oder nutzt du sie vielleicht sogar selbst? Schreibe es gerne in die Kommentare!

Inhaltsverzeichnis

Kopie von Pinterest Vorlagen NEU (33)

Merke und teile diesen Beitrag mit 1 Klick:

Was bedeutet eine gelbe Schleife an der Hundeleine?

Nun gehen wir den unterschiedlichen und individuellen Gründen auf die Spur, die es gibt, wieso manche Hunde eine gelbe Schleife tragen (sollten):

  • Der Hund kann unter einer Erkrankung oder Parasiten leiden, vielleicht sogar ansteckend oder verletzt sein.
  • Die Hündin ist läufig und braucht ihren Freiraum.
  • Der Vierbeiner ist im Training und das Hund-Mensch-Team möchte folglich ohne Ablenkungen trainieren.
  • Der Hund ist reaktiv, hat schlechte Erfahrungen mit anderen Artgenossen gemacht und gehört deswegen besonders geschützt.
  • Der kleine Welpe soll lernen, dass er andere Menschen nicht dauernd anspringen soll.
  • Ein alter Hund sollte bedingt durch seine Arthrose nicht mehr mit anderen Hunden spielen, weil er dann nicht mehr aufstehen kann und große Schmerzen hat.
  • Ein alter Vierbeiner leidet an Demenz und kann aufgrund dessen unberechenbar reagieren.
  • Es ist ein Tierschutzhund, der auf alles und jeden ängstlich reagiert und bei dem Fluchtgefahr besteht, wenn sich ein Reiz nähert.
  • Es ist ein Therapiehund, der gerade wesentliche Dinge für seine spätere Aufgabe lernt.
  • Es ist ein Assistenzhund, der gerade trainiert und sich ausschließlich auf seinen Menschen konzentrieren soll.
Statt Discounter Leckerlies 11

Es gibt noch viele, viele weitere Gründe, wieso eine gelbe Schleife an der Leine befestigt sein könnte und das Umfeld den Hund daher in Ruhe lassen sollte.

Aber nicht nur als anderes Mensch-Hund-Team ist es unsere Pflicht, den entsprechenden Abstand bei Sichtung der Schleife zu halten.

Wenn ein Hund eine gelbe Schleife trägt, bedeutet das für Menschen, die keinen Hund haben, nicht, dass sie fluchtartig die Situation verlassen sollten. Es drückt vielmehr aus, dass man den Hund nicht ungefragt angreifen oder locken sollte.

Vielleicht hat der Hund auch Angst vor Joggern oder Skateboardfahrern und die gelbe Schleife kann diesen signalisieren, dass sie mit Ruhe und Bedacht an dem Hund vorbeigehen.

All diese Dinge haben mit gegenseitigem Respekt und Rücksichtnahme zu tun und nicht damit, dass der Hund ein Aggressionsproblem hat.

Funktioniert die Aktion Gelber Hund?

Vielleicht kommt dir beim Lesen dieses Magazin jetzt der Gedanke, dass die gelbe Schleife ein Weg für euch als Mensch-Hund-Team wäre, um ungebetene Gäste beim Spaziergang fernzuhalten.

Du kennst sicher die Situation, in der du mit deiner Fellnase spazieren gehst und ein unangeleinter Hund auf euch zustürmt.
Dein Atem beschleunigt sich, du fängst eventuell an zu schwitzen und eine unbändige Wut ergreift dich.
Vielleicht rufst du dem anderen Menschen noch zu, dass er bitte den Hund anleinen soll.
Wäre es nicht schön, wenn dies Mensch-Hund-Teams das Signal der gelben Schleife erkennen würden und adäquat darauf reagieren würden?

Die Aktion „Gelber Hund“ ist eine fantastische Idee und es könnte dadurch wirklich zu einem Umdenken in unserer Hundewelt kommen. Wir alle wünschen uns mehr Respekt unter Hundehalter: innen.
Leider ist das Projekt aber noch relativ unbekannt, was unbedingt geändert gehört.

Andere „gelbe“ Möglichkeiten

Die gelbe Schleife ist eventuell ein wenig zu subtil für manche Menschen und eine Schleife mutet vielleicht zu süß an, besonders wenn die Leute keine Ahnung von deren Bedeutung haben.
Aber du kannst andere Maßnahmen ergreifen, damit Mitmenschen eure Sehnsucht nach Abstand erkennen.

Eine Möglichkeit wäre, ein knallgelbes Halstuch mit der Aufschrift „Im Training“ oder „Nicht ansprechen“. Auch eine gelbe Weste mit einer solchen Aufschrift wäre eine Möglichkeit. Mittlerweile gibt es im Handel sogar Geschirre, welche man mit der gewünschten Aufschrift besticken lassen könnte.

Die Vorteile der gelben Schleife beim Hund

Auch für dich als Hundehalter: in ist die gelbe Schleife ein wundervoller Weg, um die Spaziergänge stressfreier und angenehmer zu machen.
Gerade Halter: innen mit Hunden, die sehr reaktiv sind, traumatische Erfahrungen gemacht haben oder einfach nur sehr sensibel sind, würden ungemein von der Aktion profitieren.

Stell dir vor, du musst keinen Spießrutenlauf mehr absolvieren, weil das andere Mensch-Hund-Team automatisch damit beginnt, dir Freiraum zu geben. Statt das dein Hund wieder einmal alle Beschwichtigungssignale abspulen muss, die er in seinem Repertoire hat, wenn ein Mensch-Hund-Team frontal auf euch zukommt, kann er nun entspannt weitergehen.
Das andere Team hat
aufgrund der Schleife auf das Bedürfnis nach Abstand reagiert und weicht aus oder geht sogar einen Bogen um euch.

Die psychische Erleichterung, die durch diese Rücksichtnahme entstehen würde, wäre unermesslich.

Was bedeutet eine gelbe Schleife bei Hunden

Die gelbe Schleife bei Hunden ist kein Ersatz für Training

Bei all dem sollte man aber nicht vergessen, dass vorrangig wir als Hundebesitzer: innen dafür verantwortlich sind, unseren Vierbeiner zu schützen.
Die gelbe Schleife ist kein Allheilmittel für etwaige Verhaltensprobleme unserer Hunde, aber ein
e gute, zusätzliche Maßnahme, um manchen Hunden den Freiraum zu bieten, den sie benötigen.

Weiterhin könnten wir den Spaziergang mit unseren Hunden noch mehr genießen.
Ein gesundes Hundeleben ist geprägt von der richtigen Ernährung des Hundes, ausreichender Bewegung und natürlich der Entspannung des Hundes.

Die gelbe Schleife kann uns dabei helfen, dass wir und auf eben diese essenziellen Bedürfnisse unserer Vierbeiner konzentrieren können, weil wir keine Angst mehr haben müssen, bedrängt zu werden. Reaktive und ängstliche Hunde sollten zusätzlich noch ein gutes Training erfahren und es sollte besonders darauf geachtet werden, dass diese Hunde nicht überreizt werden. All das ist die Aufgabe der Hundehalter: innen und das kann keine gelbe Schleife übernehmen. Auch bei aggressiven Hunden hilft eine gelbe Schleife vielleicht, dass Menschen und deren Hunde Abstand halten, jedoch ersetzt es kein gutes (Maulkorb-)Training.

Fazit

Die gelbe Schleife ist derzeit ein großes Thema, besonders unter interessierten Hundehalter: innen. Es gehört jedoch noch eine Menge Aufklärungsarbeit betrieben, damit jede/r Hundehalter: in und auch Menschen ohne Hund die Aktion kennen.

Wir alle können einen Beitrag dabei leisten, dieses wertvolle Projekt zu unterstützen, damit wir in Zukunft mit noch mehr Rücksicht aufeinander reagieren können.

PAWSITIVE REDAKTION
PAWSITIVE REDAKTION

Unser Autor:innen-Team besteht u.a. aus Ernährungstherapeut:innen für Hunde, Hundetrainer:innen, Ernährungsberater:innen, Tierheilpraktiker:innen und Physiotherapeut:innen für Tiere.

NEUSTEN BEITRÄGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.